Literatur, Musik und Malerei: correspondances – reflets – échos

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 19 bis 21.30 Uhr
Lichtwarksaal, Carl-Töpfer-Stiftung, Neanderstr., 20355 Hamburg

Wir laden Sie zu einem künstlerischen Abend ein, der alle Sinne anspricht: Auf den Spuren französischer Literatur, Musik und Malerei des 19. und frühen 20. Jahrhunderts werden wir Sprache, Klänge und Bilder zur Darstellung und zu Gehör bringen, die Formen ihrer Wechselbeziehungen analysieren und interpretieren und die Wirkungen ihres Zusammenspiels genießen.

Unsere künstlerische Reise führt uns u.a. von Charles Baudelaire über César Franck und Claude Monet zu Marcel Proust, von Gabriel Fauré über Pierre Bonnard zu Claude Debussy.

Vortrag: Gérard Gengembre (Caen)
Klavier: Ute Jacobi (Lüneburg)
Violine: Julia von Rosen (Hamburg)
Gesang: Julia Henning (Lüneburg)

Der Vortrag findet in französischer Sprache statt und wird auf Deutsch zusammengefasst.

In der Pause laden wir Sie ein zum traditionellen ‘verre de l’amitié’.
Um Spenden wird gebeten.
Anmeldung bitte bis Donnerstag, 28.09.2017

Dieser Beitrag wurde unter Kommende Veranstaltungen, Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.