Emmanuel Macron: Ein Visionär für Europa – eine Herausforderung für Deutschland

Buchvorstellung & Diskussion mit Michaela Wiegel (FAZ) und Thomas Wieder (Le Monde)

20.06.18 | 19 Uhr | Gästehaus der Universität

Sie erinnern sich: Vor gut einem Jahr, im März 2017, hatten wir im KörberForum Michaela Wiegel und Thomas Wieder zu Gast. Es war eine Zeit der Ungewissheit vor den Präsidentschaftswahlen in Frankreich, niemand hätte damals voraussagen können, in welche Richtung die Waagschale der Politik sich schließlich neigen würde.

Seit dem 7. Mai 2017 ist nun die Überraschung perfekt und Emmanuel Macron neuer französischer Staatspräsident: Grund genug, einen genaueren Blick auf sein bisheriges Wirken wie auch seine Ambitionen für Frankreich und Europa zu werfen.

Mit ihrem Buch Emmanuel Macron: Ein Visionär für Europa – eine Herausforderung für Deutschland (2018, Europa Verlag) hat Michaela Wiegel, FAZ-Korrespondentin in Paris, sich dieser Aufgabe gestellt. Sie untersucht die Leitideen des Präsidenten für Europa und erklärt, warum diese gerade für Deutschland zur Herausforderung werden könnten.

Kritisch und zugleich wohlwollend nimmt sie Macrons wichtigste Vorstöße unter die Lupe, trotz des Brexit und anderer solcher Tendenzen tritt der junge Präsident nämlich für eine Vertiefung der europäischen Beziehungen ein. Michaela Wiegel macht deutlich, warum der Präsident gerade seinen deutschen Nachbarn einiges zumutet, denn mit Vorschlägen wie der Schaffung einer europäischen Einsatztruppe oder dem Aufbau einer funktionierenden Wirtschaftsunion hinterfragt er deutsche Gewissheiten und fordert mehr Solidarität jenseits nationaler wirtschaftspolitischer Interessen.

Für ihr Buch hat Michaela Wiegel mit zahlreichen Vertrauten, Mentoren und Familienangehörigen des jungen Präsidenten gesprochen – und in einem umfangreichen Exklusiv­interview mit Emmanuel Macron selbst.

Thomas Wieder, Deutschlandkorrespondent von Le Monde in Berlin, übernimmt die Moderation unserer Begegnung mit Michaela Wiegel und bereichert den Abend mit eigenen Einschätzungen und Fragestellungen.

  • Veranstaltungsort: Gästehaus der Universität, Rothenbaumchaussee 34, 20148 Hamburg.
  • Verre de l’amitié im Anschluss. Um Spenden wird gebeten.
  • Wir bitten um Anmeldung bis zum 18. Juni 2018 in der Geschäftsstelle unter info@cluny.de oder Tel. 040-89709233
Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungen, Vergangene Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.